Beim Aufräumen meines Shacks bin ich auf einen älteren 2m-Vorverstärker von Burdewick gestoßen. Dem bin ich mal mit dem miniVNApro und vna/J zu Leibe gerückt.

 

Messobjekt

Ein schon etwas älter 2m-Vorverstärker der Firma H. Burdewick/Linkenheim:

Verstaerker

Messaufbau

2 Präzisiondämpfungsglieder von Mini-Circuits mit einer Durchgangsdämpfung von 20dB und einer Durchgangsdämpfung von 10dB.

Zusammengeschaltet mit dem miniVNApro

Messaufbau

Gemessen habe ich mit vna/J.

Kalibrierung

Um eine direkte Messung der Verstärkung zu ermöglichen, habe ich eine Kalibrierung mit ausgeschaltetem Vorverstärker durchgeführt. Dies ergibt dann eine flache Messkurve:

1MHz - 200MHz

pdf

CalMitVV_aus

143MHz - 147MHz

pdf

CalMitVV_aus_144m

Messungen

Nach Einschalten der Vorverstärkers kann man direkt die Dämpfung, hier negativ, also Verstärkung ablesen - in meinen Fall dann 13,94dB bei 145MHz. Also etwas mehr als 2 S-Stufen.

Die genauen Messwerte sind in den referenzierten PDF Dokumenten zu finden.

1MHz - 200MHz

pdf

CalMitVV_ein

Die "Spikes" ab 60dB TL sind "in Wirklichkeit" bei 90dB angesiedelt und sind somit an der Messgrenze des miniVNApro.

143MHz - 147MHz

pdf

CalMitVV_ein_144m

 


 

{vsig}2mvv{/vsig}


You can contact me by email icon

You can buy the author a beer to support the further development of vna/J. You can do this via a PayPal donation. Many thanks in advance for this donation!

Betrag : 

2014 CW (Morse Telegraphy) was added to the German Nationwide Inventory of Intangible Cultural Heritage.

Logo